Werneuchen/Neuss – Die Anmerkungen des Bindfadenhauses en gros Gustav Scharnau GmbH sind von 3M positiv aufgenommen worden. Es besteht nun Konsens für eine gemeinsam getragene vertragliche Vereinbarung. Die inhaltlichen Abstimmungen hierfür sind nahezu abgeschlossen, so dass der Partnervertrag in Kürze unterzeichnet werden kann. Die beiden entscheidenden Themen, Schutz der eigenen Kunden, insbesondere im Automotive- und Industrie-bereich sowie das Einhalten der Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSVGO), werden vollumfänglich zu beider Seiten Zufriedenheit geregelt sein.

3M konnte in intensiven Gesprächen und durch erhebliche Verbesserungen der vertraglichen Bedingungen die Bedenken von SCHARNAU gegen das Label „3M Preferred Converter“ ausräumen.In den Gesprächen hat 3M betont, dass Qualität, Prozesssicherheit, jahrzehntelange Kompetenz und Erfahrung sowie Umsatzzahlen von SCHARNAU mit 3M Produkten natürlich SCHARNAU zum Tragen des Labels „3M Preferred Converter“ berechtigen.

SCHARNAU wird neben seiner Auszeichnung als „3M Premiumpartner Industrie und Automotive“ in absehbarer Zeit somit auch das Label „3M Preferred Converter“ führen.

SCHARNAU wird seine Kunden und Partner darüber weiter informieren.