Interessante Projekte

Tape for Race: Klebeband sichert den Verbleib im Rennen

Klebeband und Kabelbinder
halten Rennwagen 3.654 km zusammen.
Klebeband und Kabelbinder halten das Auto zusammen
Klebeband und Kabelbinder halten das Auto zusammen
Reparatur mit Klebeband
Reparatur mit Klebeband
Rasante Aufholjagt
Rasante Aufholjagt

Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring am 21.06.2014 geriet der ROWE Racing SLS AMG GT3 mit der Startnummer 23 in Runde 3 in einen Unfall und musste in die Box. Das halbe Heck fehlte. Nach 14 Minuten und Reparaturen mit Klebeband und Kabelbinder ging das Auto wieder auf die Strecke.


Das Quartett mit Thomas Jäger (München, Deutschland), Richard Göransson (Örebro, Schweden), Klaus Graf (Dornhan, Deutschland) und Jan Seyffarth (Querfurt, Deutschland) kämpfte sich Runde um Runde in einer rasanten Aufholjagt von Platz 145 bis auf Platz 8 vor. Obwohl sie durch das fehlende Heck 4 bis 5 Sekunden pro Runde langsamer fuhren.


Am Ende wurden sie für ihre Ausdauer nicht belohnt. Ein wenig mehr als eine Stunde vor dem Ende wurde der Flügeltürer in Runde 147 wieder in einen Unfall verwickelt. Das Auto schaffte es noch zurück an die Box, aber dem Team war schnell klar, dass der Schaden ein Fortsetzen des Rennens unmöglich macht.


Das Klebeband hielt immerhin 3.654 km.

Kompetenzen:
Beratung, Fachwissen, vielfältiges Sortiment
Unsere Leistung:
Konfektionierung
Branchen:
Tape for Race
Produkte:
tesaband® 4651, Kabelbinder
Hersteller:
tesa

Ähnliche Projekte

Bitte warten