Bei Chipkarten wie EC-, Kredit- oder SIM-Karten erreicht h-old beliefert seit 1982 den Markt mit Klebebändern für die Industrie und hat sich hier einen sehr guten Ruf erworben. Diesen verdankt h-old seiner Qualität, Flexibilität und speziellen Produktentwicklungen. 
Bild: h-old
Bild: h-old
Bild: h-old
Bild: h-old
Bild: h-old
Bild: h-old

h-old produziert einseitige und doppelseitige Klebebänder für die Bereiche Elektrotechnik, Elektronik, Automotive, Kühlanlagenbau, Bauindustrie und viele andere industrielle Anwendungen.


Besondere Kompetenzen besitzt h-old bei der Herstellung von Klebebändern mit Trägern aus Papier, Kapton®-Polyimid-Folie, Teonex®-PEN-Folie, Nomex®-Papier, PET-Folie, Glasgewebe, Aluminium-Folie, Kupfer und PE-Schäume und Klebern auf der Basis von Silikon, Acrylat, leitfähigem Acrylat oder Kautschuk.

Um den ständig wachsenden Bedarf zu decken, wurde die Produktion immer wieder erweitert und erneuert.

Die Qualität und Sicherheit der Produkte sind nach höchsten Standards garantiert: h-old ist nach ISO 9001:2008, ISO14001:2004 und OHSAS 18001:2007 zertifiziert. Viele Produkte sind nach UL E178430 und UL E.I.S. Elektrische Isolationssysteme gelistet und im IMDS-System für die Automobilindustrie eingetragen.

Bitte warten